Ein ganzes Land und seine Natur als Sterne-Restaurant! Die Idee ist simpel: Sieben Tische stehen verteilt über ganz Schweden in der Landschaft und machen das Land zu einem „Edible Country“. Plätze können über Bookatable reserviert werden, doch kochen müssen die Gäste selbst – nach Rezepten der Sterneköche Titti Qvarnström, Niklas Ekstedt, Jacob Holmström und Anton Bjuhr, mit Zutaten, die vor Ort gesammelt werden. Damit sollen die Menschen angeregt werden, sich mit lokaler und saisonaler Küche zu beschäftigen. Ein einzigartiges Konzept, um ein Land und seine Kulinarik – jenseits von Köttbullar & Co.! – zu promoten!

„Schweden ist zu 96 Prozent unbewohnt und dennoch ganz leicht für jeden zugänglich. Unsere Natur ist angefüllt mit essbaren Zutaten und wir möchten die Welt dazu einladen, diese zu genießen und gleichzeitig in der Natur zu entschleunigen, wie wir Schweden es tun. Mit unserem Sternekoch-Menü ermöglicht dieses neue und innovative kulinarische Do-it-yourself-Erlebnis den Besuchern, die Natur zu entdecken und diese eigenhändig in Gourmetgenüsse zu verwandeln“, sagt Jennie Skogsborn Missuna, Chief Experience Officer bei der Tourismus-Behörde Visit Sweden.

Neun Gänge stehen jeweils auf dem Speiseplan. Die Küchenausrüstung und Kochutensilien werden gestellt. Wer keinen Platz ergattert, hat überall in der schwedischen Natur die Gelegenheit, die Gerichte zuzubereiten. Dazu zählen beispielsweise eine Waldbrühe mit pochiertem Barsch und gebratener Kräuterbutter oder frisch geräucherter Saibling mit Pfifferlingen und Sauerklee. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.